Bauen mit Depron
  symetrisches Profil
 


Herstellung von leichten und stabilen Tragflächen aus Depron o. Selitron

ein Bauvideo findet ihr ganz unten


Bei den Tragflächen der Modelle die auf dieser Homepage vorgestellt werden handelt es sich um profilierte Flächen in extremer Leichtbauweise. In der Regel sind sie aus 3mm Selitron. Ihr könnt aber auch Depron nehmen. Depron ist etwas schwerer und hat dafür eine etwas festere Oberfläche. Die Holme der Tragflächen sind entweder ebenfalls aus Selitron oder aus Balsa.
Die Flugmodelle auf diesen Seiten zeichnen sich durch einen einfachen und schnellen Aufbau aus und  deshalb haben Rippen in meinen Tragflächen nichts zu suchen. Sie würden den Aufbau nicht nur unötig kompliziert machen, sondern tragen auch in keinster Weise zur Stabilität bei (ja, ja, ich weiß, Torsionsfestigkeit, Profiltreue .....). Durch die geschickte Wahl der Kleber und eine Verteifung der Fläche durch dünne Streifen GFK-Klebeband bekommt man ein prima Verhältnis von Gewicht/Stabilität. Der Aufbau der Flügel findet in folgender Reihenfolge statt:

  • Ausschneiden der Tragflächenhälften
  • Verbinden von Tragflächen Ober- und Unterseite mit Tesafilm
  • Schleifen der Nasen- und Endleistenfase (eine Fase ist eine abgeschrägte Fläche)
  • Einstreichen der Endleistenfase und dem Bereich in dem der Holm aufgeklebt wird mit Uhu-Por
  • Aufkleben des Tragflächenholms
  • Aufbringen von PU-Kleber (zur Not auch Epoxy) auf der Nasenleistenfase und dem Holm
  • Zusammenklappen der Tragfläche und eventuelles Ausrichten des Holms
  • Randbögen aufkleben und Endleiste überschleifen
  • Design aufbringen
  • Zusammenkleben der beiden Tragflächenhälften.
  • GFK-Klebestreifen aufbringen

Vollsymetrische Tragflächen werden im Prinzip immer auf die gleiche Weise hergestellt und unterscheiden sich nur in den Maßen und Materialien. Die Reihenfolge des Aufbaus ist wie folgt:



Die Tragflächen werden, eng aneinander liegend, mit einem Streifen 20mm Tesa verbunden. (Das graue Klebeband dient hier nur zum besseren Kontrast.)

Die Tragflächenfase wird mit etwa 120er Schmirgelpapier geschliffen und dient als Klebfläche. Geklebt wird hier am besten mit PU-Kleber oder zur not auch mit Epoxy.

In den jeweiligen Bauplänen werden die Maße der Endleisten- und Nasenleistenfasen wie in der Abb. links angegeben.
                               

Vor dem Aufkleben des Holms werden die Kanten der Klebeflächen  leicht gerundet damit der Holm später von außen nicht zu sehen ist. Ich habe mir dafür ein Plastikrohr aufgeschnitten und innen mit Schmirgel ausgeklebt.


Der Holm wird mit Uhu-Por aufgeklebt. Die richtige Position ist in den Bauplänen eingezeichnet. Der Holm wird leicht nach vorne geneigt aufgebracht. Beim Zusammenfalten der Tragflächen richtet er sich dann in die richtige Stellung.                                       

Die schmale Fase an der Endleiste dient als Klebefläche. Damit der Kleber auch wirklich nur auf dieser geschliffenen Fläche landet könnt ihr euch vor dem Einstreichen einen Streifen Klebeband als Schutz aufbringen.


Ohne die Fase an der Endleiste und durch ungenaues Aufbringen des Klebers wird die Tragfläche nach dem Zusammenfalten so aussehen.


Die obere Seite des Holms wird mit PU-Kleber, Epoxy oder auch mit Uhu-Por geklebt. Wenn mit Uhu-Por geklebt wird ist es wichtig diesen nicht ablüften zu lassen damit ihr den Holm nach dem Zusammenfalten noch ein wenig richten könnt.
 
Wie ihr unten im Video sehen könnt werden die Tragflächen nun noch mit PU-Kleber, oder zur Not auch mit Epoxy, zusammen geklebt. Die jeweilige V-Form ist in den einzelnen Bauanleitungen angegeben. Da der Pu-Kleber leicht aufschäumt sollten die Tragflächen beim Trocknen mit 2-3 Streifen Tesa zusammen gehalten werden. Vor dem Zusammenkleben ist es unter Umständen sinnvoll das Design  aufzubringen. Eine einzelne Tragfläche läßt sich dabei leichter handhaben.
Zum Schluß wird die Tragfläche noch auf der Unterseite mit 1-2 Streifen schmalem GFK-Klebeband verstärkt. Bei heftig geflogenen Negativfiguren ist ein Streifen Klebeband auf der Oberseite ebenfalls sinnvoll.

Hier ist das Bauvideo:


Tragflächen aus Depron / Selitron herstellen - MyVideo


          



 
  es waren schon 986797 Besucher (4807806 Hits) hier