Bauen mit Depron
  Tragflächenbau
 


Für den Aufbau der Tragflächen gibt es zwei Bauweisen:


1: Tragflächen mit flachen Querrudern:

Bei kleineren Modellen genügt die Verwendung von Querrudern aus einem flachen Stück Depron/Selitron. Der Vorteil ist ein schneller und unkomplizierter Aufbau. Bei sehr großen Ruderausschlägen und einer sehr breiten Ruderfläche haben sie allerdings den Nachteil das sie nicht sehr verwindungssteif sind. Dem kann man entgegen wirken in dem man die Ruder nicht vom Rumpf aus, sondern in der Tragflächenmitte ansteuert.


2. Tragflächen mit profilierten Querrudern:

Profilierte Querruder sind von ihrem Aufbau her sehr verwindungssteif und haben eine wesentlich schönere Optik. Auch aerodynamisch sind sie von Vorteil. Allerdings ist ihr Aufbau um einiges aufwendiger als einfache, flache Ruder.

Links in der Navigationsleiste werden beide Bauweisen genauer beschrieben.

Zudem unterscheiden sich die Tragflächen in Vollsymetrische Profile für den Kunstflug und in halbsymetrische Profile für Segler, Trainer und Ähnliches.






 
  es waren schon 992697 Besucher (4830164 Hits) hier